Checkliste Trauzeugen

Du bist Trauzeuge und fragst dich, welche Aufgaben auf dich zukommen?

Herzlichen Glückwunsch - du bist Trauzeuge! Eine ehrbare, aber auch verantwortungsvolle Aufgabe, der du in jedem Fall gewachsen bist! Du hast eine ganz besondere Bindung zur Braut oder dem Bräutigam, kennst sie in- und auswendig. Deshalb lassen sie dir diese Ehre zuteil, denn sie wissen du handelst in ihrem Interesse.

 
Seit vielen Jahren ist der ursprüngliche Sinn von den Trauzeugen, nämlich die Bezeugung der Trauung, veraltet. Einzig in der katholischen Kirche werden Trauzeugen verlangt. Die standesamltiche Trauung kommt auch ohne Trauzeugen aus, aber es ist natürlich mit ihnen viel schöner.

 

Die Aufgaben und Pflichten für Trauzeuginnen und Trauzeugen können sehr vielfältig sein: Unterstützung bei der Auswahl des Hochzeitsoutfits, Hilfe bei der Hochzeitsplanung und -vorbereitung, Junggesell(inn)enabschied, Platzanweiser vor der Trauung, Halten des Brautstraußes, Programm zur Hochzeitsfeier und vieles mehr. Alles spielt sich natürlich in einem für euch zeitlich machbaren Rahmen ab. UNSER TIPP: Sprecht offen mit dem Brautpaar, wo eure Unterstützung gewünscht ist und in welchen Bereich sich andere Helfer aus dem Familien- oder Freundeskreis finden.

 

Damit du den Überblick behältst haben wir dir eine Checkliste Trauzeugen zusammengestellt. Diese kannst du dir hier herunterladen:

Download
Checkliste Trauzeuge
Checkliste Trauzeuge.pdf
Adobe Acrobat Dokument 75.8 KB

Der Junggesell(inn)en-Abschied

Die Organisation des Jungesellenabschieds gehört im Vorfeld der Hochzeit zu den Kernaufgaben eines jeden Trauzeugen. Überlegt euch, was der Braut oder dem Bräutigam Freude bereiten würde. Nicht jeder möchte eine große Party mit viel Alkohol und peinlichen Auftritten. Beratet euch gerne auch in der Gruppe der Teilnehmer/-innen. UNSER TIPP: Am Ende entscheidet der Trauzeuge den Ablauf des JGAs! Die Diskussionen über das "Wann, Was und Wie?" können erfahrungsgemäß auch schon mal ausufern. Da muss der Trauzeuge das Zepter in der Hand behalten.

 

Auswahl des Hochzeitsoutfits

Auf der Suche nach dem perfekten Brautkleid oder dem besten Hochzeitsanzug ist es üblich, dass die Braut und der Bräutigam von den Trauzeugen, und/oder Müttern und Schwiegermüttern und Freunden begleitet werden. UNSER TIPP: Gertreu dem Motto "Zu viele Köche verderben den Brei." sollte die Anzahl der Teilnehmer bei der Auswahl des Hochzeitsoutfits begrenzt sein. Zu viele Meinungen können das Brautpaar verwirren. Der Geschmack des Brautpaars steht im Vordergrund. Hier könnt ihr mit eurer Meinung die Braut und den Bräutigam unterstützen. Wir haben auch schon einen sehr hilfreichen Guide "Brautkleid kaufen - 10 Tipps, wie du dein Brautkleid findest" für die Auswahl des richtigen Brautkleids geschrieben. Und auch der Bräutigam freut sich über Begleitung, denn seine Garderobe sollte auf das Brautkleid abgestimmt sein.

 

Hochzeitsplanung und -vorbereitung

Eine gut geplante Hochzeit ist das A und O. Damit alles ohne Komplikationen abläuft, sind einige Hochzeitsvorbereitungen zu treffen. Hier könnt ihr als Trauzeugen dem Brautpaar eure Unterstützung anbieten. UNSER TIPP: Erstellt eine Liste der to do's, damit nichts vergessen wird. So können Braut und Bräutigam einige Jobs an euch abgeben und von ihrer eigenen Liste streichen - guten Gewissens, dass sie bei euch in den besten Händen sind.

 

Es gibt oft viele Kleinigkeiten, die im Vorfeld zu organisieren sind. Bringt doch als Trauzeugen eure Talente ein: Ist einer von euch kreativ veranlagt, kannst du bei der Gestaltung der Papeterie oder der Hochzeitsdekoration unterstützen. Hast du Timings und Budgets fest im Griff unterstütze das Paar doch bei der Auswahl der Dienstleister und beim Tagesablauf der Hochzeit. Wünscht sich das Brautpaar einen Polterabend oder wollt ihr es damit überraschen? Dann fällt das auch in euer Aufgabengebiet als Trauzeuge.

 

Der Tag der Hochzeit 

Der Hochzeitstag ist da! Das Brautpaar ist ganz aufgeregt und nervös. Jetzt ist es an der Zeit, sie zu beruhigen und ihnen gut zuzusprechen. Sorgt für Entspannung, Heiterkeit und ein paar ruhige Minuten, bevor es zur Trauung geht. UNSER TIPP: Ein Getting Ready unter Freundinnen und Freunden ist eine wunderbare Möglichkeit, nochmal gemeinsame Zeit zu verbringen - für Braut und Bräutigam. Lasst euch für den großen Tag von Hair- und Make-up-Stylisten hübsch machen. Stoßt mit einem Glas Champagner an und genießt die letzen Minuten bevor euer Brautpaar "JA" zueinander sagt. 

 

Vor, während und nach der Trauung gibt es einige Aufgaben, die ihr übernehmen könnt: Die Verteilung der Trauhefte und Taschentücher für Freudentränen, das Halten des Brautstraußes während der Zeremonie oder die Überreichung der Ringe. Nach der Trauung verteilt schon so mancher Gast Geschenke in Form von Umschlägen oder Kleinigkeiten. UNSER TIPP: Bleibt in der Nähe des Brautpaares, übernehmt die Geschenke und bringt sie zum Geschenketisch. Seit Ansprechpartner für die Gäste, behaltet den Tagesablauf der Hochzeit im Auge und orchestriert die Dienstleister, wer wann wo sein muss. Reicht eurem Brautpaar zwischendruch ein Getränk, damit sie nicht dehydrieren und schaut, ob Outfit, Haare und Make up noch sitzen. Ein Notfalltäschchen hat sich schon oft bezahlt gemacht, um den Look nochmal etwas aufzufrischen oder mit einem Pflaster auszuhelfen. 

 

Macht den Tag für das Brautpaar so stressfrei wie möglich!

 

 

Viel Spaß bei eurer Hochzeitsplanung wünschen euch

 

eure HOCHZEITSHIPPIES

Jenny & Sarah

 

 

PS: Kennt ihr schon unsere Hochzeitskonzepte? Dann schaut doch mal hier vorbei. Eure Orientierung in der Hochzeitsplanung! Spart Zeit und Geld.

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0