Hochzeitscoach - Hochzeit planen einfach gemacht!

Hochzeit planen - einfach und stressfrei mit eurem Hochzeitscoach. Er hilft euch individuell bei der Planung eurer Hochzeit. Egal, ob ihr am Anfang eurer Hochzeitsplanung steht oder in welchem Teilbereich eurer Hochzeitplanung es etwas hakt - der Hochzeitscoach unterstützt euch von Herzen eure Traumhochzeit zu planen, damit ihr den tollsten Tag eures Lebens in Ruhe genießen könnt. Neben einer Vielzahl an Checklisten steht euer Hochzeitscoach mit vielen Tipps und Ratschlägen an eurer Seite.

 

 

Ein Hochzeitscoach ist genau richtig für euch wenn ihr 

  • zu Beginn eurer Hochzeitsplanung Orientierung sucht
  • ihr euch mehr Wissen und Expertise für eure Hochzeitsplanung aneigenen wollt
  • eure Hochzeitsplanung stockt und ihr einen "Ideengeber" braucht
  • ihr Hilfestellung bei der Planung des Budgets und der Timings benötigt
  • ihr die richtigen Dienstleister für eure Hochzeit noch nicht gefunden habt
  • ein Hochzeitsplaner für euch in der vollumpfänglichen Planung zu preisintensiv ist

 

Welche Aufgaben übernimmt aber jetzt euer Hochzeitscoach genau?

 

1. ERSTGESPRÄCH

In einem Erstgespräch lernt ihr euren Hochzeitscoach kurz kennen und besprecht mit ihm gemeinsam, an welchen Stellen ihr bei der Planung euer Hochzeit Hilfestellung benötigt. Im Anschluss können Aufwand und Umpfang des Coaching besser eingeschätzt werden und ihr erhaltet ein auf euch zugeschnittenes Angebot.

 

UNSER TIPP: Vorbereitung ist alles! Macht euch vorab Gedanken und schreibt stichpunktartig auf, in welchen Bereichen in ein Coaching benötigt.

 

 

2. COACHING

Schritt für Schritt wird im Rahmen eines Coaching (persönlich oder online) auf eure Bedürgnisse und Wünsche in der Hochzeitsplanung eingegangen. Hier steht die Konzeptentwicklung und die daraus resultierenden to do's im Vordergrund. Was müsst ihr berücksichtigen und an was müsst ihr alles denken? Dabei helfen insbesondere Checklisten, die individuell auf euren Stand beim Hochzeit planen angepasst sind. Sie bieten euch Orientierung, ersetzen aber natürlich nicht die Beantwortung eurer ganz individuellen Fragen. Am Ende des Coachings solltet ihr euer Konzept, euer Budget und die Timings in der Hochzeitsplanung für die einzelen Planungsbausteine bestimmt und einen Tagesablauf für euren Hochzeitstag erarbeitet haben.

 

UNSER TIPP: Fragt euren Hochzeitscoach nach

  • für euch individuell abgestimmte Checklisten
  • einer Vorlage für eure Budgetplanung
  • einer Timeline für eure Hochzeitsplanung
  • eine Vorlage für den Tagesablauf euer Hochzeit
  • einer Auswahl von Dienstleistern
  • Tipps für die Umsetzung und Organisiation vor Ort

3. RÜCKFRAGEN

Nach dem Hochzeitscoaching ist die Arbeit natürlich nicht immer getan. Nach Rücksprache steht euch euer Hochzeitscoach natürlich für weitere Fragen zur Verfügung.

 

UNSER TIPP: Fragt vorab, wie umfangreich die Rückfragen ohne Mehrkosten sein dürfen. Die meisten Coaches haben eine 30-minütige Rückfrage-Runde in ihr Angebot eingepreist. 

 

Eure Hochzeitscoaches Jenny und Sarah von HOCHZEITSHIPPIE
Eure Hochzeitscoaches Jenny und Sarah von HOCHZEITSHIPPIE

 

Wir möchten nochmal näher auf die folgenden 3 Bausteine im Rahmen des Hochzeitscoachings eingehen: Das Hochzeitskonzept, die Budgetplanung und die Timings sind maßgebliche für jede Hochzeitsplanung und sollten gute geplant sein. Aktulisiert insbesondere stetig eure Budgetübersicht und die noch offenen Aufgaben und die dahinter liegenden Timiings. So plant ihr eure Hochzeit stressfrei!

 

1. KONZEPTENTWICKLUNG

Ganz egal, ob ihr eine Motto-Hochzeit oder eine Hochzeit in einem besonderen Stil feiern möchtet: Am Anfang jeder Hochzeitsplanung steht die Erstellung eures individuellen Hochzeitskonzepts, in dem alle wichtigen Bestandteile enthalten sind! Auf dieser Basis werden alle weiteren Planungsbausteine abgeleitet und alles weitere richtet sich nach eurem Hochzeitskonzept aus. Deko, Torte, Dienstleister, Outfits - alles soll stimmig sein und euch und euren Hochzeitsgästen einen unvergesslichen Hochzeitstag bereiten.

 

2. BUDGETPLANUNG

Das Budget, die Anzahl der Gäste und euer ausgewähltes Hochzeitsdatum bilden das Dreigespann einer jeden Hochzeitsplanung. Diese drei wesentlichen Punkte gilt es zu Beginn zu definieren. Unromantisch? Vielleicht, aber nötig, denn das Budget entscheidet darüber, wie viele Gäste ihr einladen könnt. Von der Anzahl der Gäste ist auch unter anderem die Location abhängig, denn nicht jede Räumlichkeit ist für eine große Gesellschaft ausgelegt. Reserviert eure Traum-Location und Wunsch-Dienstleister so frühzeitig wie möglich. Das entspannt die HochzeitsplanungErstellt euch einen Budgetplan, in dem die geplanten und tatsächlich entstandenen Kosten erfasst werden können.

 

3. TIMINGS & AUFGABENVERTEILUNG

Die Timings und Aufgabenverteilung trägt maßgeblich zum Erfolg eurer stressfreien Hochzeitsplanung bei. Fangt daher frühzeitig mit der Planung an und legt euch Checklisten zu recht. Ein Fahrplan, der euch strukturiert durch die einzelnen Phasen der Hochzeitsplanung führt, ist immer zu empfehlen. I.d.R. beginnen die Checklisten 18 Monate für dem Hochzeitstag. So habt ihr ausreichend Vorlaufzeit, alle wichtigen Meilensteine im Blick und könnt eure Planung Stück für Stück mit einem Häkchen versehen.

 

 

Viele Spaß bei eurer Hochzeitsplanung wünschen euch

 

eure HOCHZEITSCOACHES

Jenny & Sarah

 

PS: Kennt ihr schon unsere Hochzeitskonzepte? Dann schaut doch mal hier vorbei. Eure Orientierung in der Hochzeitsplanung! Spart Zeit und Geld.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0