• Sarah

10 größten Fehler vor deiner Hochzeit

Aktualisiert: Juli 7

Ob Budget, Gästeliste, Freundschaftsdienste oder das Essen – Hochzeitshippie verrät euch die 10 größten Fehler vor der Hochzeit und wie ihr sie vermeiden könnt.



Fehler 1: Ihr nehmt euch zu wenig Zeit, um eure Traumhochzeit zu planen

Bei einem zu geringen Planungsvorlauf geratet ihr in den letzten Wochen vor dem großen Tag unter enormen Druck. Grundsätzlich gilt: 10 bis 12 Monate vor der Hochzeit solltet ihr mit der Planung beginnen. So könnt ihr eurem Hochzeitstag entspannt entgegenblicken und mehr freie Zeit für die Termine für z.B. Locationauswahl und das Kennenlernen eurer Wunsch-Dienstleister einplanen. Es ermöglicht euch einen größeren Spielraum für Planänderungen und natürlich auch mehr Zeit für das wichtigste in eurem Leben: Eure Partnerschaft. Es geht um euch! Nehmt euch in der Planungsphase immer mal wieder Zeit für euch als Paar und lasst die Hochzeitsplanung einen Moment pausieren. Besinnt euch auf das Wesentliche – eure Liebe zueinander. Dann kann es nur wunderschön und unvergesslich werden!

Ihr habt noch kein Konzept für eure Hochzeit? Dann schaut euch doch mal den Blogbeitrag zum Thema „Einfache und stressfreie Hochzeitsplanung!“-

Fehler 2: Ihr habt euer Budget nicht im Blick

Zu jeder Zeit ist es in der Planungsphase eurer Hochzeit besonders wichtig die Kosten im Auge zu behalten. Hier können wir euch den Hochzeitshippie Budgetplaner als Vorlage empfehlen, oder ihr macht euch zu Beginn eine detaillierte und realistische Budgetübersicht z.B. in Excel. Dort könnt ihr euer Budget inkl. eines finanziellen Puffers (5-10%) und alle anfallenden Kosten eintragen. Die Kosten für eine Hochzeit werden oft unterschätzt. Priorisiert die Planungsbausteine, die euch besonders wichtig sind, und überlegt wo ihr Budget, z.B. über DIY Maßnahmen, einsparen könnt. Legt euch einen Hochzeitsordner für alle Unterlagen zur Hochzeit an. So können z.B. Verträge mit Dienstleistern, diverse Checklisten oder Rechnungen abgelegt werden, und ihr habt jederzeit einen Überblick.


Fehler 3: Ihr möchtet alles selbst machen

Holt euch Hilfe, und traut euch danach zu fragen! Trauzeugen, Familie oder Freunde können sicher einige Aufgaben abnehmen. Im Vorfeld und insbesondere an eurem großen Tag können sie einige Erledigungen übernehmen, so dass ihr euch auf euer Getting Ready und eure Trauung konzentrieren könnt. Besprecht gemeinsam, was ihr vertrauensvoll aus der Hand geben möchtet, und wo ihr unbedingt selbst mit gestalten wollt. So spart ihr nicht nur viel kostbare Zeit, sondern könnt eure Lieblingsmenschen an eurem großen Tag einbeziehen.


Fehler 4: Haltet euch nicht mit belanglosen Dingen auf

Ein besonders häufiger Fehler vor der Hochzeit: Ihr verliert euch in Nebensächlichkeiten bei der Planung. Dabei ist das Gelingen euer Hochzeit bei den Gästen von folgenden Planungsbausteinen geprägt: Gutes Essen und Trinken, eine tolle Stimmung und eine ausgelassene Feieratmosphäre. Diese Bausteine werden in der Planung aber oft zweitrangig behandelt. Doch wenn sich bei euren Gästen nach der Trauung der kleine Hunger und Durst einstellt, sie im Regen stehen oder die Musik sich nicht harmonisch in euren Tag einbindet, werden viele andere Dinge auf eurer Hochzeitsfeier schnell zur Nebensache. Daher gilt: Unbedingt auf erfahrene Dienstleister vertrauen und mit einem Probeessen die Qualität der angebotenen Speisen und Getränke sicherstellen.


Fehler 5: Unterschätzt nicht die Erstellung eurer Gästeliste

Die Gästeliste für eure Hochzeit zu erstellen ist gar nicht so einfach, denn sie bestimmt einen großen Teil der weiteren Hochzeitsplanung. Macht es euch also gemütlich und entscheidet, ob ihr ein großes Fest mit vielen Gästen oder lieber im engsten Kreis feiern möchtet. Erstellt euch eine Liste, in der alle eingeladenen Gäste aufgeführt sind und notiert euch Zu- oder Absagen, um den Überblick zu behalten. Die Auswahl der Gäste ist keine leichte Aufgabe. Eure Eltern haben ihre eigene Meinung zur Gästeliste, Freunde möchtet ihr nicht enttäuschen und der Sportverein ist euch ebenfalls ans Herz gewachsen. Es gibt vielleicht auch Personen, die die Braut/der Bräutigam einladen möchte aber der jeweils andere nicht. Wichtig ist – am Ende zählt eure Meinung als Brautpaar und nicht die der anderen! Umgebt euch wirklich nur mit den Gästen, die euch wichtig sind und die ihr wirklich bei eurem Fest der Liebe dabei haben möchtet.

Weitere Tipps findet ihr in unserem Hochzeitsblog: https://www.hochzeitshippie.de/post/wie-erstelle-ich-eine-gästeliste-für-die-hochzeit


Fehler 6: Die Hochzeitseinladung zu spät verschicken

Informiert eure Gäste so früh wie möglich über den Hochzeitstermin. Nach der Finalisierung eurer Gästeliste versendet ihr eure Save-the-Date-Karten ca. 9-6 Monate vor der Hochzeit mit der Bitte um Zu- oder Absage. In der Regel sagen 10 Prozent der Gäste ab. So können weitere Gäste, die auf der Eventuell-Liste stehen, nachrücken. Wenn ihr euer Rahmenprogramm finalisiert habt, könnt ihr eure Hochzeitseinladungen mit allen Details eures Tagesablaufs euren Gästen rund drei bis vier Monate vor eurem großen Tag zukommen lassen.


Fehler 7: Spart nicht am falschen Ende

Freunde oder Verwandte bieten euch „Hobby-Dienstleistungen“ für eure Hochzeit an? Geht auf Nummer sicher und haltet euch für einen eurer wichtigsten Tage im Leben an professionelle Dienstleister. Wie schrecklich wäre es, wenn euch die Bilder des Onkels am Ende enttäuschen und euer Tag nicht so festgehalten wurde, wie ihr es euch erträumt habt. Ein Hochzeitsfotograf weiß genau welche Posen gut aussehen, und wie er sich auf der Feier bzw. bei der Trauung positionieren muss. Außerdem sollen Familie und Freunde auch euren großen Tag genießen und nicht zur stark eingebunden sein.

Fehler 8: Vergesst eure kleinen Gäste nicht

Habt ihr viele Kinder auf eurer Hochzeit? Dann solltet ihr das bei eurer Planung berücksichtigen, damit die Kleinen auch gut beschäftigt sind und die Eltern den Tag gleichermaßen genießen können. Je nach Alter könntet ihr einen eigenen Kids Table im Sitzplan einbauen, einen Kreativbereich zur Beschäftigung zur Verfügung stellen oder sogar eine nette Kinderbetreuung organisieren, die sich den kleinen Gästen annimmt, und sie eure Hochzeit spielerisch erleben können. Beachtet bitte auch, dass ihr eine kleine Auswahl an kindgerechten Speisen und Getränken anbietet. Dann sind alle Gäste – große wie kleine – glücklich.


Fehler 9: Es wird schon alles gut gehen – macht euch frei Zuerst die gute Nachricht: Eure Gäste werden kleinen Ungereimtheiten oder Änderungen im Ablauf nicht bemerken. Das Menü aus der Küche lässt auf sich warten? Dann zieht einfach einen Programmpunkt eurer Hochzeit, z.B. die Rede des Brautvaters, vor, und es entstehen keine langen Pausen für die Gäste.

Die schlechte Nachricht, die keine ist: Es wird nicht alles so verlaufen, wie von euch geplant, aber lasst euch davon nicht entmutigen. Es schadet nie einen Plan B in der Tasche zu haben – insbesondere bei schlechtem Wetter am Hochzeitstag. Manche Dinge könnt ihr einfach nicht planen, dazu gehört das Wetter eurer Hochzeit. Regen im Frühling und Herbst ist nicht ungewöhnlich und leider auch im Sommer eine i.d.R. unbekannte Variable. Besprecht mit eurer Location und euren Dienstleistern welche Möglichkeiten es bei schlechtem Wetter gibt, und vereinbart Alternativen (Zelte, Pergola, Schirme, Gummistiefel, etc.).


Fehler 10: Die Schuhe nicht einlaufen Lauft eure Schuhe ein paar Wochen vor der Hochzeit ein! Dies ist ein Tipp nicht nur für die Braut, sondern auch für den Bräutigam. Schmerzende Füße könnt ihr an eurem Hochzeitstag überhaupt nicht gebrauchen, denn ihr seid stundenlang auf den Beinen und möchtet bis in die Morgenstunden mit euren Gästen feiern. Daher ist die Vorbereitung das A und O: Einlaufen, einlaufen, einlaufen. Ein Plan B ist auch hier sinnvoll. Packt euch daher ein zweites paar Schuhe oder Flip Flops ein.

0 Ansichten

HOCHZEITSHIPPIE ist ein interaktiver DIY-Hochzeitsplaner, der eure individuellen Hochzeitsträume Wirklichkeit werden lässt - eine echte Geheimzutat!​ 
Unsere außergewöhnlichen Hochzeitskonzepte sind einfach anzuwenden, erleichtern die Hochzeitsplanung und schenken wertvolle Zeit. 

Träume werden Wirklichkeit - mit den individuellen
Hochzeits-konzepten von HOCHZEITSHIPPIE.

Du hast Fragen zu unseren Hochzeitskonzepten? 
Unser Kundenservice hilft dir gerne von
Montag bis Freitag zwischen 9h - 15h weiter:

0178 8729448

  • Instagram - Schwarzer Kreis
  • Pinterest - Schwarzer Kreis
  • Facebook - Schwarzer Kreis

© 2019 Hochzeitshippie. Alle Rechte vorbehalten.