Hochzeitsplan zum Glück

Hochzeitsplan: Dein Hochzeits-Zeitplan

Ihr steht am Beginn eurer Hochzeitsplanung und sucht Orientierung, an was ihr wann denken müsst? Dann seid ihr bei uns genau richtig.

 

Sarah, unsere Hochzeitsplanerin, hat für euch einen Hochzeitsplan erstellt, der euch strukturiert durch die einzelnen Phasen der Hochzeitsplanung führt. Der Zeitplan für eure Hochzeit soll euch vom Beginn der Hochzeitsplanung bis zu eurem großen Tag und darüber hinaus begleiten. So habt ihr alle wichtigen Meilensteine im Blick und könnt eure Planung Stück für Stück mit einem Häkchen versehen.

Hochzeitsplan: Gratis Download

Hochzeits-Zeitplan Download:

Download
Hochzeitsplan: Dein Zeitplan zum Glück
Zeitplan Hochzeit als PDF
HOCHZEITSHIPPIE Timeline.pdf
Adobe Acrobat Dokument 518.2 KB
Hochzeitsplan, PDF Weddingtimer, Zeitplan

Hochzeits-Zeitplan: Die Meilensteine

 

12-8 Monate vor der Hochzeit

  • Hochzeitsplan und Wedding Starter Paket downloaden
  • Hochzeitstermin für die standesamtliche und freie/kirchliche Trauung aussuchen
  • Hochzeitsworkshop buchen
  • Hochzeitsbudget definieren
  • Gästeliste erstellen
  • Hochzeitsinspirationen sammeln
  • Erste Brautkleid Ideen
  • Location für die Trauung und Party auswählen
  • Musik organisieren
  • Foto-/Videograf beauftragen
  • Papeterie auswählen
  • Polterabend organisieren
  • Geschenkeliste erstellen
  • Hochzeitsplaner ggfs. suchen

Zuerst solltet Ihr als Braut und Bräutigam eine Liste mit den Hochzeitsgästen erstellen, damit ihr abschätzen könnt, welchen Umfang eure Hochzeit und eure Hochzeitsfeier haben wird. Im Anschluss fasst ihr einen Hochzeitstermin ins Auge. Die Anzahl der Hochzeitsgäste und euer Hochzeitstag sind maßgeblich für die Suche nach eurer ganz individuellen Hochzeitslocation und dem gewünschten Standesamt.

 

Bitte beachtet, dass eure Hochzeitslocation an eurem Wunschtermin für euren Hochzeitstag eventuell schon vergeben ist. Nun gibt es zwei Möglichkeiten: Die Trauung auf den Wunschtag verschieben oder aber nicht am Datum festhalten und  zeitnah heiraten.  Auch der Termin beim Standesamt sollte rechzeitig reserviert und angemeldet werden, um euren Wunschtermin zu reservieren. Welche erforderlichen Unterlagen und Dokumente ihr für die Anmeldung beim Standesamt benötigt findet ihr hier.

 

Zu Beginn eurer Hochzeitplanung ist die Festlegung eurers Hochzeitsbudgets ganz wichtig. Die Anzahl eurer Gäste ist ein deutlicher Budgetreiber. Davon hängt maßgeblich ab, in welchem Umfang ihr eure Hochzeit planen könnt.  Erst danach solltet ihr eure Wunschdienstleister kontkatieren und die ersten Angebote einholen. Was Ihr bei der Budgetplanung und den Kosten eurer Hochzeit alles bedenken müsst, könnt ihr hier nachlesen.

 

Nach der Budgetplanung steht das Locationscouting für eure Hochzeitslocation an. Keine einfache Aufgabe. Daher solltet ihr euch vorab Gedanken machen, wie ihr euch eure Location und eure Hochzeit vorstellt. Die Erstellung eines Moodboards kann hier visualisieren und helfen. Die Besichtigung und die persönliche Absprache mit der Location sind hier besonders wichtig. Ihr benötigt eine Checkliste zur Auswahl der richtigen Hochzeitslocation? Diese findet ihr hier.

 

Ihr habt Panik wichtige Details bei der Hochzeitsplanung zu vergessen? Dann empfehlen wir euch den Download unsere Checkliste zu Beginn diesen Artikels - Hochzeitsplan: Dein Zeitplan zum Glück.

 

 8-6 Monate vor der Hochzeit

  • Update Hochzeitsplan
  • Brautkleid suchen
  • Styling Bräutigam
  • Details mit Hochzeitsplaner klären
  • Hochzeitsreise planen
  • Tanzkurs buchen
  • Gefährt für die Hochzeit aussuchen und buchen
  • Eheringe auswählen

Jetzt ist es an der Zeit für ein erstes Update eures Hochzeitsplans. Welche Aufgaben wurden schon erledigt? Was ist noch offen? Wo wartet ihr noch auf eine Rückmeldung? Wer kann euch bei der Hochzeitsplanung unterstützen?

 

Nachdem ihr euch mit euren wichtigsten und schon bereits frühzeitig zu buchenden Dienstleistern abgestimmt habt, solltet Ihr euch nun auch um alle weiteren Dienstleister kümmern. Neben zu eurem Hochzeitskonzept passenden Food & Drinks benötigt Ihr auch Dekoration, einen Floristen und einen Hochzeitstorte. Überlegt euch, welchen musikalischen Rahmen ihr euch für eure Hochzeit wünscht. Auch die Planung eurer Flitterwochen steht jetzt an. Nutzt die Lovebubble nach eurer Trauung und fahrt direkt in eure Flitterwochen, um den Zauber eurer Hochzeit noch etwas zu verlängern,

 

Habt ihr an Übernachtungsmöglichkeiten für euch und eure Gäste gedacht? Eure Hochzeitslocation kann euch sicher wertvolle Tipps zur Unterbringung geben. Fragt genügend Hotelzimmer an und reserviert  euch ein Kontingent vorab. Hier gibt es je nach Buchungsvolumen immer Raum für eine Rabatt. Im besten Fall organisiert ihr für euch und eure Hochzeitsgäste eine Übernachtungsmöglichkeit. So lässt sich der Transfer von der Hochzeitslocation zum Hotel besser organisieren und am nächsten Morgen könnt ihr mit euren Liebsten auch noch ein gemeinsames Frühstück genießen.

 

Jetzt ist genau der richtige Zeitpunkt, um sich auf die Suche nach eurem Brautkleid zu begeben. Die Lieferung eures Hochzeitskleides kann bis zu 6 Monate dauern. Tipps für DAS perfekte Brautkleid habe wir euch hier zusammengestellt. Und nicht nur das Brautkleid sollte jetzt ausgesucht werden, sondern auch die Auswahl des richtigen Hochzeitsanzug für den Bräutigam sollte mit ausreichend Zeit bedacht werden. Anprobe, Maßanfertigung und finale Anprobe können schon mal ein Weilchen dauern.

 

Ihr habt noch keine Trauzeugen ausgewählt? Dann solltet ihr nicht länger warten. Sie können euch bei eurer Hochzeitsplanungn tatkräftig unterstützen. Die Mithilfe in der Vorbereitung (Hochzeitsspiele, Jungesellenabschied, Hochzeitsfotobuch etc.) kann für eure Trauzeugen umfangreich sein. Damit bei euren Trauzeugen keine Schweißperlen auf der Stirn stehen, haben wir euch eine Checkliste Trauzeugen zusammengestellt. Ihr solltet außerdem eine Person als Zermonienmeister suchen. Diese sorgt am Hochzeitstag dafür, dass alles planmäßig abläuft und ihr sorgenfrei dem schönsten Tag in eurem Leben widmen könnt.

6-4 Monate vor der Hochzeit

  • Zeitplan Hochzeit checken: Was ist noch offen? Was ist dringend?
  • Details Standesamt
  • Details mit der Kirche klären bzw. Freie Trauung
  • Probe-Styling für die Braut
  • Blumen und Dekoration
  • Torte aussuchen
  • Details mit der Location besprechen
  • Hochzeitsfeier konkret planen

Ihr habt nun schon ganz viel geschafft! Eure Traumhochzeit nimmt Formen an. Es ist wieder an der Zeit euren Zeitplan für die Hochzeit zu prüfen. Welche Planungsbausteine eurer Hochzeit sind bereits abgearbeitet, welche noch offen und was ist noch zu tun?

 

6-4 Monate vor der Hochzeit werden die ganzen Details bestimmt. Wie sieht euer Rahmenprogramm aus? Sind eure kleinen Gäste mit Unterhaltung und Essen und Trinken versorgt? Inspriation hierzu liefert euch unser Blogbeitrag "5 Ideen  für die Unterhaltung und Beschäftigung eurer Hochzeitsgäste". 

 

Die Gespräche mit dem Freien Redner oder dem eurem Pfarrer stehen an. Stimmt im Detail ab, wie ihr euch eure ganz persönliche Trauzeremonie vorstellt. Erzählt eure Geschichte, um eurer Trauung eine ganz persönliche Note zu verleihnen. Setzt euch auch vorab mit eurem Standesamt zusammen und stimmt den Ablauf der standesamtlichen Trauung ab. Hier schadet es nicht erneut zu prüfen, ob ihr alle notwendingen Unterlagen zusammengetragen habt. 

 

Vereinbart einen Termin zum Probestyling für Haare und Make-up und probiert aus, was euch steht. So enstehen am Tag der Trauung keine bösen Überraschungen und ihr könnt euch entspannt für euren großen Tag stylen lassen. 

4-2 Monate vor der Hochzeit

  • Einladungskarten versenden
  • Gästeliste aktualisieren
  • Besorgungen erledigen (z.B. Stammbuch, Gästebuch, Gastgeschenke u.v.m.)
  • Dienstleister über den Planungsstand und den Ablauf in Kenntnis setzen
  • Aufgabenverteilung und Organisation festlegen (Moderation, Reden, Spiele, etc.)
  • Hochzeitsdekoration für die Location auswählen
  • Brautpaar: Hochzeitstanz für die Hochzeitsfeier üben

Aktualsiert eure Gästeliste und versendet im Anschluss eure Einladungskarten. Beachtet dabei auch, alle wichtigen Infos zu nennen (Tagesablauf, Adressen, Uhrzeiten, Anfahrtsbeschreibungen, Kontaktdaten eurer Trauzeugen/Zeremonien-meister, Geschenkewünsche). Oft hilft dabei ein extra Beileger mit allen Details, damit eure Einladung nicht zu überfrachtet ist und liebevoll gestaltet werden kann. Auch eine Antwortkarte mit der Info "Zu- oder Absage" hilft euren Gästen euch mitzuteilen, ob sie an eurem Hochzeitstag dabei sein können. Im Anschluss habt ihr die finale Anzahl an Gästen.

 

Besprecht mit eurer Band oder eurem DJ die Musikauswahl für eure Hochzeit und frischt gerne eure Tanzkünste ein auf. Viele Tanzschulen bieten hierfür Crash-Kurse an, oder vielleicht helfen die Eltern, oder Oma und Opa mit ihren Tanzkenntnissen aus. 

1 Monat vor der Hochzeit

  • Hochzeitsplan updaten
  • Ggfs. finalen Hochzeitstag mit Hochzeitsplaner besprechen
  • Eheringe abholen
  • Hochzeitslocation: Sitzordnung für Hochzeitsgäste festlegen
  • Finale Outfit Anprobe
  • Bridal Shower/Jungesellenabschied
  • Brautpaarrede ausarbeiten
  • Schuhe einlaufen
  • Brautpaar gemeinsam: Feier final besprechen
  • Details mit der Kirche final klären (Ablauf, Kirchenheft, Dekoration)

Das Festlegen der Sitzordnung kann mitunter zu einer Herausforderung werden. Dies erfordert häufig etwas mehr Zeit, da die wenigsten Hochzeitspaare sich für eine freie Platzwahl entscheiden. Ihr könnt Hochzeitsgäste mit ähnlichen Interessen oder Alter zusammensetzen, Freunde und Familie, damit den Gästen die Kommunikation untereinander leichter fällt. Mögliche Streithähne sind zur Konfliktvermeidung auseinander zu setzen. Erstellt euch Namenskarten und Zeichnet euch die  Anordnung der Tische auf. Dann könnt ihr so lange die Karten hin und her schieben, bis es passt. Im Anschluss bietet es ich an Nameskarten zu drucken und einen Sitzplan im Eingangsbereich der Location zu platzieren. So weiß jeder Hochzeitsgast, wo sein Platz ist und freut sich über seine ganz persönliche Namenskarte.

 

Auch der Florist oder Dekorateur sollte nun in die Detailplanung einbezogen werden. Sprecht mit ihm die Dekoraktion für eure Zeremonie, die Tischdekoration, den Brautstrauß (ggf. Zweitstrauß zum Werfen), den Autoschmuck und weitere für euch wichtige Elemente ab.

 

Habt ihr auch an Kleinigkeiten gedacht? Das Gästebuch, liebevoll ausgewählte Gastgeschenke, das Ringkissen, die Hochzeitskerze und weitere Details sind zu planen. 

 

Spätestens jetzt sollte das Brautkleid im Brautmodengschäft für dich bereit liegen und die letzten Änderungen vorgenommen werden. Gleiches gilt für den Anzug des Bräutigams. Die Eheringe liegen zur Abholung bereit und können an den Trauzeugen vertrauensvoll für den Hochzeitstag übergeben werden.

 

1-2 Wochen vor der Hochzeit

  • Beauty-Programm genießen
  • Hochzeitsreise vorbereiten (Bräutigam)
  • Zeitplan Hochzeit mit den Dienstleistern besprechen

Trefft eure finale Abstimmung mit eurem Zeremonienmeister und geht den Tagesablauf eurer Hochzeit noch einmal Stück für Stück durch. Sind bereits alle Dienstleister gebrieft und alles ist bestätigt? Ein letzter Check zur Abstimmung mit den gebuchten Hochzeitsdienstleistern ist immer ratsam. Alle sind informiert und wissen, was sie wann und wo zu tun haben.

 

1-2 Tage vor der Hochzeit

  • Anlieferung und Aufbau der Dekoration
  • Bereitlegen von Dokumenten, Eheringen, Outfits und Notfall-Tasche
  • Zeitplan Hochzeit an Dienstleister final schicken

 

Legt alle wichtigen Dinge bereit und packt  auch eine Notfall-Tasche mit allen wichtigen Utensilien. Wo sind die Ringe und liegen alle Papiere bereit? Ist euer Beautyprogramm abgeschlossen? Teilt nochmal die endgültigen Sitzplan mit dem Veranstalter in der Hochzeitslocation und stellt sicher, dass die Namenskarten, Menü- und Getränkekarten vor Ort sind und eingedeckt werden.

 

Ganz wichtig: Durchatmen und entspannen! Zeit zu zweit genießen und sich etwas aussruchen. Es wird noch aufregend genug.

Hochzeitstag

  • Abholung von Brautstrauß, Blumen für das Gefährt, Torte
  • Getting Ready
  • Begrüßung der Hochzeitsgäste
  • Heiraten & Hochzeitstag genießen :-)

Nach der Hochzeit

  • Ab geht es in die Flitterwochen
  • Geschenke von den Hochzeitsgästen auspacken
  • Glückwünsche lesen
  • Dankeskarten erstellen und versenden
  • Hochzeitsalbum erstellen
  • Offene Rechnungen prüfen und bezahlen
  • Dokumente (Personalausweis/Reisepass, Führerschein/Fahrzeugpapiere, etc.) ändern
  • Änderung des Familienstandes/Namens bekanntgeben (Einwohnermeldeamt, Versicherungen, etc.)
  • Traumhochzeit im Rückblick genießen

Viele Spaß bei eurer Hochzeitsplanung wünschen euch

 

eure HOCHZEITSHIPPIES

Jenny & Sarah

 

PS: Kennt ihr schon unsere Hochzeitskonzepte? Dann schaut doch mal hier vorbei. Eure Orientierung in der Hochzeitsplanung! Spart Zeit und Geld.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0